IFES World Sumiit 2018

//von

IFES World Summit

Auf dem diesjährigen IFES World Summit in Chicago wird Jan Zak, Mitglied der Geschäftsleitung der ikl GmbH, einen Vortrag mit dem Thema „Sustainable Venues and Events“ halten. Das jährliche IFES Meeting ist der größte und wichtigste Event, den IFES für die Ausstellungs- und Event Branche anbietet.

Jan Zak wird am Mittwoch die Nachhaltigkeitssession mit seinem Vortrag unterstützen. Hierbei wird er mit einem zwinkernden Auge aktuelle Trends zum Thema Nachhaltigkeit in der Eventbranche mit dem Thema nachhaltige Kongressimmobilien verknüpfen.

Mehr zur Veranstaltung unter http://www.ifesnet.com

DGNB Zertifizierung des Krankenhausneubaus CHL in Luxemburg

//von

DGNB-Zertifizierung des „Nouveau Bâtiment Centre“ in Luxemburg
Die ikl GmbH betreut seit Dezember 2017 die DGNB-Zertifizierung des „Nouveau Bâtiment Centre“ in Luxemburg. Der Krankenhausneubau, dem ein Architekturwettbewerb vorausging, wird auf 11 Geschossen künftig 18 Operationssäle sowie 464 Betten beherbergen. Ziel ist eine DGNB-Zertifizierung in Gold.

Deckel gegen Polio – Wir machen mit!

//von

Wir unterstützen den Verein „Deckel drauf“ durch die Sammlung von Kunststoffdeckeln aus hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP) von allen unseren Wasserflaschen und Milchkartons. Derzeit unterstützt der Verein mit den Erlösen das Projekt  „End Polio Now“ mit dem weltweiten Vorhaben „dass kein Kind mehr an Kinderlähmung erkranken soll“.

Auf der Rotary International Convention 2013 in Lissabon stellte der Rotary Club of Sintra sein Projekt vor. Sie sammeln Deckel von Plastikflaschen, verkaufen diese an einen Verwerter und finanzieren damit Rollstühle für bedürftige Menschen in Portugal. Von dieser Grundidee begeistert, begannen die Gründungsmitglieder des Vereins „Deckel drauf e.V.“ ein Konzept zur Nachahmung in Deutschland zu entwickeln. Knapp ein Jahr später, im August 2014, waren die ersten Schritte getan und der neu gegründete Verein „Deckel drauf e.V.“ wurde ins Vereinsregister eingetragen. Der Unterschied zum portugiesischen Vorbild: Im ersten Schritt kommen die Erlöse aus dem Deckelverkauf dem Rotary Projekt „End Polio Now“ zu.

500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung
Hätten Sie gedacht, dass zum Beispiel der Kunststoffdeckel Ihrer Wasserflasche Leben retten kann? Die Idee hinter dem Deckel-Projekt ist einfach.

Wie können Sie helfen?
Sammeln Sie Kunststoffdeckel von Ein- und Mehrwegflaschen, Getränkekartons oder auch das gelbe Überraschungsei und bringen Sie diese zu einer der Abgabestellen. Von einer Sammelstelle gehen die Deckel weiter zu einer Lagerstelle. Dort werden die Deckel erst einmal gelagert, bis eine größere Menge für den Verkauf an ein Unternehmen der Abfallwirtschaft zur Verfügung steht. Vom Lager geht es für die Deckel dann in die Verwertung. Die Logistik vom Lager und den Verkauf der Kunststoffdeckel an den Verwerter organisiert der Verein.

Mehr dazu: http://deckel-gegen-polio.de/