Beiträge

DGNB Vorzertifikat für Nanjing-Projekt

//von

Gezhouba Merchants Purple County Residence erhält Vorzertifikat in Silber

Mit dem Merchants Puple County Residence Projekt in Nanjing erhält das mittlerweile 7. Projekt der ikl GmbH in China – bestehend aus elf Wohnhäusern mit einer Bruttogrundfläche von ca. 155.583 m² sowie ca. 20.000 m² Gewerbefläche – das begehrte DGNB Vorzertifikat.

Die Baufertigstellung des Projekts ist bereits für 2019 geplant.

DGNB Zertifizierung des Krankenhausneubaus CHL in Luxemburg

//von

DGNB-Zertifizierung des „Nouveau Bâtiment Centre“ in Luxemburg
Die ikl GmbH betreut seit Dezember 2017 die DGNB-Zertifizierung des „Nouveau Bâtiment Centre“ in Luxemburg. Der Krankenhausneubau, dem ein Architekturwettbewerb vorausging, wird auf 11 Geschossen künftig 18 Operationssäle sowie 464 Betten beherbergen. Ziel ist eine DGNB-Zertifizierung in Gold.

Neu sind Online-Geldspiele wie Poker, Blackjack und Roulette erlaubt – vorausgesetzt, Schweizer Casinos bieten sie an. Die Spielbanken können dafür eine erweiterte Konzession beantragen. Im Moment laufen die Bewilligungsverfahren, die ersten Online-Spielbankenspiele werden voraussichtlich ab Juli 2019 verfügbar sein.

Nicht bewilligte Spiele werden gesperrt und durch eine Stopp-Seite gekennzeichnet. Die Eidgenössische Spielbankenkommission veröffentlicht top free zudem auf ihrer Website eine Liste der gesperrten Spiele.

Welche Mannschaft schiesst das nächste Tor? Wie viele Goals wird es bis zum Abpfiff noch geben? Neu werden Swisslos und die Loterie Romande Livewetten anbieten, die auch bei laufendem Spiel noch getätigt werden können. Zudem gibt es die Möglichkeit, auf Pferderennen in anderen Ländern zu wetten. Die Lotteriegesellschaften arbeiten dafür mit der französischen Wettgesellschaft PMU zusammen.

Wer bei einem Online-Geldspiel teilnehmen will, braucht ein Spielerkonto beim Veranstalter. Dafür muss man volljährig sein, die Personalien angeben und die Identität nachweisen.

Wer bei unbewilligten Online-Wetten mitspielt, macht sich zwar nicht strafbar. Er riskiert jedoch, seinen Einsatz zu verlieren, etwa wenn die betreffende Website plötzlich offline geht. Oder falls die Behörden den Einsatz einziehen, wenn gegen einen illegal operierenden Veranstalter ein Strafverfahren eröffnet wird.

Auch sonst ist die Teilnahme an solchen Spielen nicht zu empfehlen. Man riskiert zum Beispiel, dass ein unseriöser Veranstalter die persönlichen Daten missbrauchtDatenschutzverletzungIst das ein Verstoss gegen das Gesetz?– inklusive Kreditkartenangaben.