BREEAM-DE-Bestandszertifizierung mit 4 Sternen

//von

Bei der diesjährigen BREEAM-Re-Zertifizierung hat der PHOENIXBAU erneut vier von sechs Sternen erhalten.
Durch die 4-Sterne-Auszeichnung mit dem Prädikat „sehr gut“ wird die nachhaltige Qualität des Büro- und Geschäftshauses mit ca. 6.700 m² Bürofläche erneut gewürdigt.
Ausschlaggebend für das Urteil des Auditors waren neben der nachhaltigen Instandhaltungsstrategie die Investition in effizientere Rückkühlsysteme sowie der hohe Innenraumkomfort. Auditor war Stephan Quarg (ikl GmbH).

DGNB-Auszeichnung für 13 Shopping-Center

//von

Unter der Leitung der ikl GmbH erhielten 13 ECE geführte Shopping-Center das DGNB-Zertifikat „Gebäude im Betrieb“.
Drei der Center wurden mit Platin ausgezeichnet, zehn erhielten ein Zertifikat in Gold.
Überreicht wurden die Auszeichnungen auf der EXPO REAL 2018 von Prof. Alexander Rudolphi (DGNB Präsident) und Dr. Christine Lemaitre (Geschäftsführender Vorstand der DGNB). Alexander Otto (CEO der ECE) nahm die Zertifikate entgegen. Auditor war Jan Zak (ikl GmbH).

Links zu den Projekten:

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/allee-center-essen-altenessen

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/aquis-plaza-aachen

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/city-center-koeln-chorweiler

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/dez-kassel

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/eastgate-berlin-marzahn

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/franken-center-nuernberg

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/hessen-center-frankfurt

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/kornmarkt-center-bautzen

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/leo-center-leonberg

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/marktplatz-center-neubrandenburg

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/rhein-center-koeln-weiden

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/roland-center-bremen

https://www.dgnb-system.de/de/projekte/stadtgalerie-plauen

Platin für das ikl-Projekt „VBG“

//von

Das ikl-Projekt „VBG“ in Hamburg erhielt auf der EXPO REAL 2018 in München das DGNB Zertifikat in Platin (85%).
Überreicht wurde die Auszeichnung von Dr. Christine Lemaitre (Geschäftsführender Vorstand der DGNB). Auditor: Andreas Hintz (ikl GmbH).

Link zum Projekt.

Unterstützung der DGNB-Zertifizierung in Gold für den Neubau Olympus Campus in Hamburg

//von

Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) und Hines sind die Käufer des Olympus Campus in Hamburg. Die Ärzteversorgung fungiert dabei als Hauptinvestor, Hines als Investmentmanager und künftiger Assetmanager der Immobilie.

Für den Neubau mit 47.000 m² Bürofläche, von der Olympus gut 38.000 m² für seine Europa-Zentrale und Design Offices die übrigen 8.600 m² nutzen wird, haben der Projektentwickler Zech und Olympus wie berichtet gerade den Grundstein gelegt. Den Transaktionsprozess hat CBRE begleitet. Pöllath+Partners beriet Hines und PwC die Verkäufer. Zum Kaufpreis werden keine Angaben gemacht. Laut Marktkreisen lag er bei knapp unter 250 Mio. Euro.

Um die Nachhaltigkeit des Olympus Campus zu unterstreichen, wird zudem eine Gold-Zertifizierung gemäß DGNB angestrebt.

Link zur Webseite: http://www.olympus-campus-nachbarschaftsdialog.de/de/projekt/

Link zum Artikel: https://www.immobilien-zeitung.de/1000054297/hines-und-versorgungswerk-kaufen-olympus-campus-in-hamburg

 

Erfolgreiche Betreuung von Ausschreibungen für FM-Leistungen

//von

Strabag Property and Facility Services (Strabag PFS) übernimmt das Gebäudemanagement für zwei von der Deutschen Bahn genutzte Büroimmobilien mit zusammen rd. 80.000 m² BGF.

Hier hat die ikl GmbH die Ausschreibung für infrastrukturelle und technische FM-Leistungen für zwei Bürogebäude betreut – darunter die ehemalige Zentrale – mit besonderen Sicherheitsanforderungen. Die Objekte befinden sich in Frankfurt am Main und Duisburg. Ihre Bruttogeschossfläche beläuft sich auf insgesamt rund 80.000 Quadratmeter.

Zu den vereinbarten IFM-Leistungen, die bereits seit Mai erbracht werden, gehören die Unterhaltsreinigung, die Glas- und Fassadenreinigung sowie der Winterdienst. Empfang und Poststelle besetzt Strabag PFS seit 1. Juli 2018. Für das TFM wurde (ebenfalls mit Beginn 1. Juli 2018) ein Leistungspaket geschnürt, das die Wartung, Inspektion und Instandsetzung aller technischen Anlagen umfasst.

 Link zur Pressemitteilung der STRABAG Property and Facility Services GmbH:

http://strabag-pfs.de/databases/internet/_public/content.nsf/web/DE-STRABAGPFS.COM-deutschebahn.html#?men1=7&sid=642&h=7

DGNB Vorzertifikat für Nanjing-Projekt

//von

Gezhouba Merchants Purple County Residence erhält Vorzertifikat in Silber

Mit dem Merchants Puple County Residence Projekt in Nanjing erhält das mittlerweile 7. Projekt der ikl GmbH in China – bestehend aus elf Wohnhäusern mit einer Bruttogrundfläche von ca. 155.583 m² sowie ca. 20.000 m² Gewerbefläche – das begehrte DGNB Vorzertifikat.

Die Baufertigstellung des Projekts ist bereits für 2019 geplant.

IFES World Sumiit 2018

//von

IFES World Summit

Auf dem diesjährigen IFES World Summit in Chicago wird Jan Zak, Mitglied der Geschäftsleitung der ikl GmbH, einen Vortrag mit dem Thema „Sustainable Venues and Events“ halten. Das jährliche IFES Meeting ist der größte und wichtigste Event, den IFES für die Ausstellungs- und Event Branche anbietet.

Jan Zak wird am Mittwoch die Nachhaltigkeitssession mit seinem Vortrag unterstützen. Hierbei wird er mit einem zwinkernden Auge aktuelle Trends zum Thema Nachhaltigkeit in der Eventbranche mit dem Thema nachhaltige Kongressimmobilien verknüpfen.

Mehr zur Veranstaltung unter http://www.ifesnet.com

DGNB Zertifizierung des Krankenhausneubaus CHL in Luxemburg

//von

DGNB-Zertifizierung des „Nouveau Bâtiment Centre“ in Luxemburg
Die ikl GmbH betreut seit Dezember 2017 die DGNB-Zertifizierung des „Nouveau Bâtiment Centre“ in Luxemburg. Der Krankenhausneubau, dem ein Architekturwettbewerb vorausging, wird auf 11 Geschossen künftig 18 Operationssäle sowie 464 Betten beherbergen. Ziel ist eine DGNB-Zertifizierung in Gold.

Deckel gegen Polio – Wir machen mit!

//von

Wir unterstützen den Verein „Deckel drauf“ durch die Sammlung von Kunststoffdeckeln aus hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP) von allen unseren Wasserflaschen und Milchkartons. Derzeit unterstützt der Verein mit den Erlösen das Projekt  „End Polio Now“ mit dem weltweiten Vorhaben „dass kein Kind mehr an Kinderlähmung erkranken soll“.

Auf der Rotary International Convention 2013 in Lissabon stellte der Rotary Club of Sintra sein Projekt vor. Sie sammeln Deckel von Plastikflaschen, verkaufen diese an einen Verwerter und finanzieren damit Rollstühle für bedürftige Menschen in Portugal. Von dieser Grundidee begeistert, begannen die Gründungsmitglieder des Vereins „Deckel drauf e.V.“ ein Konzept zur Nachahmung in Deutschland zu entwickeln. Knapp ein Jahr später, im August 2014, waren die ersten Schritte getan und der neu gegründete Verein „Deckel drauf e.V.“ wurde ins Vereinsregister eingetragen. Der Unterschied zum portugiesischen Vorbild: Im ersten Schritt kommen die Erlöse aus dem Deckelverkauf dem Rotary Projekt „End Polio Now“ zu.

500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung
Hätten Sie gedacht, dass zum Beispiel der Kunststoffdeckel Ihrer Wasserflasche Leben retten kann? Die Idee hinter dem Deckel-Projekt ist einfach.

Wie können Sie helfen?
Sammeln Sie Kunststoffdeckel von Ein- und Mehrwegflaschen, Getränkekartons oder auch das gelbe Überraschungsei und bringen Sie diese zu einer der Abgabestellen. Von einer Sammelstelle gehen die Deckel weiter zu einer Lagerstelle. Dort werden die Deckel erst einmal gelagert, bis eine größere Menge für den Verkauf an ein Unternehmen der Abfallwirtschaft zur Verfügung steht. Vom Lager geht es für die Deckel dann in die Verwertung. Die Logistik vom Lager und den Verkauf der Kunststoffdeckel an den Verwerter organisiert der Verein.

Mehr dazu: http://deckel-gegen-polio.de/